Image Startseite



Liebe Kolleginnen und Kollegen,


wir freuen uns, Sie in Kürze zu unserem 10. Symposium „Urologische Forschung der Deutschen Gesellschaft für Urologie“ im Historischen Kaufhaus in Freiburg begrüßen zu dürfen.

Wir widmen diese wissenschaftliche Veranstaltung dem thematischen Schwerpunkt „Uroonkologie - Neue Ansätze in Diagnostik und Therapie“ und möchten damit die aktuellen translationalen Entwicklungen der uroonkolologischen Forschung beleuchten und aufzeigen, welche neuartigen Verfahren entwickelt wurden, welche Ansätze im Rahmen einer zunehmend personalisierten Medizin hinreichendes Potenzial für targeted therapies bieten und welche Ansätze gegen Therapieresistenzen erforscht werden .

Verschiedene eingeladene Gastredner werden zentrale Topics der aktuellen Uroonkologie abbilden. Darüber hinaus freuen wir uns über die vielen in der Urologie forschenden Arbeitsgruppen, die ihre jüngsten Ergebnisse in Mainz vorstellen werden.

Das Symposium „Urologische Forschung der Deutschen Gesellschaft für Urologie“ ist eine jährliche Veranstaltung mit bundesweiter Bedeutung, an der zuletzt etwa 130 Urologen, Pathologen und Naturwissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen teilgenommen haben. Die Tagung versteht sich als wissenschaftliche Ergänzung zum Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie. Veranstalter ist die Arbeitsgruppe urologische Forschung (AuF) der Deutschen Gesellschaft für Urologie, in bewährter Weise in Kooperation mit den assoziierten Partnern:

•    Arbeitsgemeinschaft Urologische Pathologie der Deutschen Gesellschaft für Pathologie
•    Arbeitsgemeinschaft Urologische Onkologie (AUO) der Deutschen Krebsgesellschaft
•    UroEvidence, Zentrum für Wissenstransfer der DGU
•    Ärztliche Assistentenvereinigung GeSRU Academics

Ein wichtiges Anliegen dieses Symposiums ist neben dem wissenschaftlichen Austausch auch die Vernetzung der auf dem Gebiet der urologischen Erkrankungen forschenden Arbeitsgruppen und die damit verbundene Nachwuchsförderung. Vor allem den Nachwuchsforschern bietet das Symposium ein ideales Forum zur Präsentation ihrer aktuellen Arbeiten und gleichzeitig die  Gelegenheit zu Diskussionen und intensiven Gesprächen auf Augenhöhe mit etablierten Wissenschaftlern.

Wie in den vergangenen Jahren sollen auch in diesem Jahr wieder vier herausragende, über Abstracts eingereichte Arbeiten mit AuF-Preisen ausgezeichnet werden. Darüber hinaus wird mit dem Max Kemper-Preis die beste Präsentation eines erstmalig Teilnehmenden gewürdigt.

Wir freuen uns auf einen anregenden Austausch, spannende Diskussionen und gesellige Tage mit Ihnen in Mainz!


Praesis2018



Hier finden Sie hier in Kürze unseren Ankündigungsflyer und das Vorprogramm.

 
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den Forschungskoordinator der DGU:
Dr. Christoph Becker
Email: cbecker@dgu.de
Tel.: 0211 - 516096 30